Impressum

Zur Tagung


Seit 2007 werden die beiden Bundesprogramme „VIELFALT TUT GUT.“ und „kompetent. für Demokratie“ zur nachhaltigen Bekämpfung von Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus, für Vielfalt, Toleranz und Demokratie in Form von Lokalen Aktionsplänen, Modellprojekten und den Beratungsnetzwerken in den Ländern umgesetzt. Mit den beiden Programmen wurden in den letzten Jahren verlässliche und erfolgreiche Projekte zur Stärkung demokratischer Strukturen auch in Brandenburg und Sachsen-Anhalt fortgeführt bzw. neu etabliert.



Zentrales Anliegen der Konferenz ist ein praxisnaher Transfer. Dabei werden Programmakteure ihre langjährigen Erfahrungen in die Diskussion einbringen, um so interessierten Kommunen und Trägern ihr Know How zur Verfügung zu stellen.

 


Hauptinhalte der Transferkonferenz sind zum einen Informationen und Diskussionen zum bisherigen Umsetzungsstand sowie die Perspektiven der Bundesprogramme aus Bundes- und Ländersicht. Zum anderen steht die Transferkonferenz im Zeichen des kollegialen Fachaustausches über Umsetzungsstrategien, Erfolgsmodelle, Herausforderungen sowie Übertragungsmöglichkeiten von Konzepten, Handlungsweisen und Praxiserfahrungen.


Die Teilnehmenden werden mit Hilfe der Methode World Café mit vielen neuen Impulsen für übertragbare Erfolgsmodelle, neue Ideen und Ansätze, aber auch mit Rüstzeug für zukünftige Herausforderungen ausgestattet. In allen Tagungsbausteinen werden die Teilnehmenden aktiv eingebunden.


Die Konferenz richtet sich an bisherige Programmakteure sowie an interessierte Kommunen und freie Träger aus Brandenburg und Sachsen-Anhalt.